Therapie

Das therapeutische Konzept beruht auf einer methodenübergreifenden, autismusspezifischen Psychologischen Behandlung sowie der Methode nach Dr. Elvira Muchitsch (Involvierungstherapie, Multifunktionelle Fördertherapie). Die Therapeutinnen passen es an die Bedürfnisse der einzelnen Kinder und Jugendlichen an. Damit kann für alle Ausprägungen des autistischen Spektrums - frühkindlicher Autismus, Autismus nah Asperger, atypischer Autismus - eine effiziente Hilfe geboten werden.                

Im wesentlichen umfasst die Leistung die
  •  Leistungs- und autismusspezifische psychologische Diagnostik
  • Einzelbetreuungen für die betroffenen Kinder und Jugendlichen
  • Elternarbeit in Form von 
            - Beratungsgesprächen,
          - Elterngruppen,
          - verhaltenstherapeutischen Plänen für 
                 den Umgang im Alltag,
          - Hilfestellung bei Transitionen (Kindergarten-
                Schule- Berufsvorbereitung 
  • Organisation von Helferkonferenzen
  • Direkte Vernetzung und Zusammenarbeit mit PädagogInnen (Kindergarten, Schule, Hort), KinderärztInnen, FachtherapeutInnen, Frühförderung, Familienentlastung und anderen Helferdiensten

Das heißt, die therapeutische Betreuung des autistischen Menschen selbst ist zwar ein wesentliches Element, aber nur ein Teil zum Gelingen der Hilfeleistung. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte werden wesentlich in die Betreuung einbezogen. Dementsprechend wird die Therapie sehr individuell zielorientiert geplant und geleistet.
 
Das soziale und schulische Umfeld des betroffenen Kindes/Jugendlichen wird auf Wunsch ebenfalls eingebunden - durch Information, Rat und Erfahrungsaustausch.